Content-Marketing Aktuelle Themen
Datum: 17.03.2018

Content-Marketing

Suchmaschinenoptimierung (SEO) sollte für Gestalter von Webseiten mittlerweile kein Fremdwort mehr sein, doch um Kunden langfristig zu binden reicht es schon lange nicht mehr aus, einfach nur gefunden zu werden. Content-Marketing heißt der neue Trend, der in den USA bereits Standard ist. Ziel von Content-Marketing ist mit qualitativ hochwertigen Inhalten die Nutzer langfristig an das Unternehmen zu binden. Reine Werbebotschaften rücken dabei immer mehr in den Hintergrund und werden nur noch indirekt über nützliche Artikel vermittelt. Content-Marketing bietet sowohl für das Unternehmen als auch für die Nutzer viele Vorteile. Unternehmen können sich als echte Experten in ihrem Fach beweisen und durch die hochwertigen Inhalte bieten sie den Nutzern genau das was sie suchen - Informationen. Dies stärkt wiederum das Vertrauen in ein Unternehmen und somit auch in deren Produkte.

Das bessere SEO

Immer seltener werden Webseiten direkt aufgerufen, sondern überwiegend durch die Suche nach bestimmten Produkten oder Themen gefunden. Suchmaschinen wie Google optimieren dafür laufend ihre Algorithmen um den Nutzern die Informationen, die sie zu bestimmten Themen suchen, zu bieten. Bestimmte Techniken, wie etwa die Ausrichtung der Optimierung einer Seite nur auf ein Produkt oder der Einsatz von Keywords sind veraltet bzw. nicht mehr ausreichend, um gefunden zu werden. Immer wichtiger ist beim Ranking in den Suchmaschinen der angebotene Inhalt der Seiten. Content-Marketing ist somit ein essenzieller Bauschein in der Suchmaschinenoptimierung und steht miteinander in Beziehung. Ohne SEO kann die Seite über Suchmaschinen nur schwer gefunden werden und ohne guten Content wird sie bei den Abfragen nicht an Spitzenpositionen gelistet. Erzielen Sie mit Ihrer Seiten ein gutes Ranking, bieten jedoch nur magere Inhalte an, werden Sie keine langfristige Bindung zu Ihren Kunden aufbauen können. Beachten Sie daher bei der Erstellung einer Seite sowohl die Regeln der SEO als auch gute Inhalte, statt platte Werbung zu präsentieren.

Content Marketing und SEO-technisch überlegen

Nun stellt sich für viele eine berechtigte Frage: Was ist guter Content? Um diese Frage beantworten zu können ist es wichtig einige an statistische Zahlen zu ermitteln. Analysieren Sie demografische Merkmale Ihrer Zielgruppe wie etwa Alter, Geschlecht, Interessen oder Surfverhalten. Frauen wollen beispielsweise persönlicher angesprochen werden als Männer, viele nutzen lieber soziale Netzwerke als Unternehmensseiten um sich aktuelle Infos zu holen - dies sind nur einige wenige Fakten, die für die Generierung von gutem Content wichtig sind. Nur auf Basis guter Fakten können Sie eine gute Content-Strategie ausarbeiten. Häufig ist des beispielsweise notwendig, dass Sie mehr als nur eine Webseite nutzen um Ihre User zu informieren. Multi-Channel-Marketing baut hier auf mehrere Standbeine auf, wie etwa einer Unternehmensseite, Blogs oder Social Media. Die Wege die Nutzer zu erreichen, sind so vielfältig, wie die Möglichkeiten in welcher Form Sie Inhalte präsentieren können. Neben Texten, Bildern oder Videos können Sie interaktive Inhalte präsentieren. Häufig werden dazu Spiele verwendet, die ein niedriges Einstiegslevel haben und schnelle Erfolge bringen, um einen spielerischen Einstig in die Thematik zu ermöglichen. Achten Sie darauf, dass Ihre Inhalte möglichst aktuell und abwechslungsreich gestaltet sind um die Nutzer langfristig zu binden.

Erst der Inhalt, dann der Verkauf

Große Unternehmen haben es bereits vorgemacht, wie gutes Content-Marketing aussieht. Schwarzkopf überarbeitete erst vor Kurzem seinen gesamten Auftritt im Internet und präsentiert seinen Nutzern Informationen rund um das Thema Haare. Dazu haben sie Ihre Inhalte in den unterschiedlichsten Formen präsentiert, wie etwa als News, Artikel oder in Form von Videos um im Ranking gute Platzierungen zu erhalten. Das Augenmerk wurde auf die Inhalte gelegt, das Produkt, wird beispielsweise erst am Ende des Artikels präsentiert oder nur verlinkt. Die Schwenninger Krankenkasse setzte ebenfalls auf Content als Marketingstrategie anstatt lediglich Versicherungsprodukte zu bewerben. Sie ging einen völlig neuen Weg und schuf ein eigenes Informationsportal zu den Themenbereichen Schwangerschaft, Geburt und Kinderwunsch um dadurch neue Kunden zu gewinnen.

In den USA schon Marketing-Standard

In den USA ist Content-Marketing bereits Standard, während in Europa in diesem Bereich die ersten Schritte gemacht werden. Mit verantwortlich dafür ist eine sehr aktive Blog-Kultur, die ständig mit Expertentipps wie etwa dem Content Marketing Institute aus Cleveland verbessert wird. Laut Studien liegt Content-Marketing bei amerikanischen Firmen bei 366 Befragten mit über 80 Prozent weit vorne gefolgt mit 70 Prozent bei Suchmaschinenmarketing und 68 Prozent an Veranstaltungen. In erster Linie soll eine Interaktion mit dem Kunden aufgebaut werden und erst an zweiter Stelle liegt die Steigerung des Absatzes über das Content-Marketing. Dabei handelt es sich hier nicht um eine kurzfristige Strategie, sondern um eine langfristige Bindung, was sich auch in den deutlich höheren Verkaufszyklen wieder spiegelt, die zwischen mehren Monaten und einem Jahr liegen. Selbst bei Unternehmen, die nur einen kurzen Verkaufszyklus von etwa einer Woche haben, wird bei mehr als der Hälfte Content-Marketing eingesetzt.

Hürden in Deutschland

Bei so einem erfolgreichen Konzept müsste man vermuten, dass dies schnell in Europa bzw. Deutschland Anklang findet, was leider nicht der Fall ist. Mehrere Faktoren tragen hierfür die Schuld. Grundsätzlich ist Content-Marketing keine kurzfriste Strategie, die in ein paar Monaten abgeschlossen ist. Nur durch eine langfristige Bereitstellung von guten Inhalten werden dauerhaft Kunden gewonnen. Guten Content in einer entsprechenden Menge zu produzieren ist zeitaufwendig und verursacht Kosten. Eine gute Zusammenarbeit aller Abteilungen innerhalb eines Unternehmen ist ebenfalls unumgänglich. Content-Marketing bringt zudem nicht sofortige Erfolge, sondern nur durch das stetige Erweitern des Angebots mit neuen Inhalten wird durch gute Rankings in den Suchmaschinen und immer wiederkehrende Benutzer belohnt. Eine weitere Hürde ist die Tatsache, das Content-Marketing noch eine relativ junge Strategie ist, die noch vielen Wandlungen unterlegen ist. Es ist notwendig immer auf dem laufenden zu sein um mit anderen Unternehmen zu konkurrieren. Neue Plattformen wie soziale Netzwerke werden immer wichtiger, sowie der Einsatz unterschiedlicher Formen der inhaltlichen Präsentation.

FAZIT

Viele Unternehmen lassen daher Ihre Inhalte immer häufiger von Profis erstellen. Immer mehr Dienstleister spezialisieren sich auf die Erstellung von Content in den unterschiedlichsten Formen wie etwa als Videos, Artikel oder Spiele. Content-Marketing ist in einer vernetzten Gesellschaft unerlässlich und gewinnt immer mehr an Bedeutung. Wer dies früh erkennt, hat die Chance über hochwertige Inhalte Nutzer zu gewinnen und sich so gegenüber der Konkurrenz Vorteile zu sichern.

Daniel Scherer(info@mediacron.de)

Schlagwörter: content marketing, internet marketing
Gelesen: 2848
  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Sie müssen zum Kommentieren angemeldet sein. Bitte anmelden oder registrieren.

Zurück

Blog Themen
Meist gelesene Themen
Content-Marketing
2848 mal gelesen
17.03.2018 21:14
Der Einsatz von Grafiken und Bilder
2065 mal gelesen
17.11.2017 21:41
Die ideale Farbwahl für eine Webseite
1723 mal gelesen
10.01.2018 12:17
Tipps für Ihre Unternehmenswebsite
1713 mal gelesen
12.12.2017 09:44
« März 2018»
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
© 2019 mediacron Technologies. Alle Rechte vorbehalten | www.mediacron.de